Wasserenthärtung:

Überall wo Wasser fließt, tropft oder steht, kann sich Kalk bilden. Das liegt an den im Wasser gelösten Kalzium und Magnesium-Ionen, die für die Wasserhärte verantwortlich sind. In Folge kann es zu verkalten Rohrinstallationen, Boilern u. Duschköpfen kommen. Auch die Heizkosten steigebn durch verkalkte Heizflächen: Eine Kalkschicht von nur 1mm auf dem Wärmetauscher erhöht den Energieverbrauch um 10%. Hartes Wasser kann Ihre Gräte und Armaturen zerstören. Ausserdem benötigt man bei hartem Wasser mehr Waschmittel, dass natürlich die Umwelt mehr belastet.

Die Vorteile einer Entkalkungsanlage:

1. Die Haushaltsgeräte werden geschont und die Lebensdauer erhöht.

2. Die Wäsche wird weicher und man benötigt weniger Waschmittel.

3. Küchen und Badarmaturen verkalken nicht mehr.